minecraft

Gameserver mieten? – Alles, was Sie beachten müssen

Für ambitionierte Zocker ist ein eigener Gameserver aufgrund verschiedener Vorteile besonders reizvoll. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ego-Shooter, Rollen- oder Simulationsspiele auf dem Tagesprogramm stehen. Besonders interessant wird der selbst gemietete Gameserver bei regelmäßigen Trainings, eigenen Clans und natürlich auch für die Kommunikation untereinander. Schließlich lassen sich mit einem eigenen Gameserver auch private Foren und Co. verbinden. Ein sehr großer Vorteil ist natürlich, dass ungebetene Gäste aufgrund des Passwortschutzes fern bleiben. Zocken unter Freunden: Was kann es Besseres geben? Sollte sich dennoch einmal jemand einschleichen, der nicht erwünscht ist, kann dieser jederzeit, mit wenigen Klicks verbannt werden. Allerdings: So interessant ein eigener Gameserver auch scheint, so vielfältig sind die Dinge, auf die bei der Auswahl geachtet werden sollte.

Den perfekten Gameserver finden: Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Ob sich der perfekte Gameserver finden lässt, sei erstmal dahingestellt. Wichtig ist allerdings, dass nicht wahllos aus der Wühlkiste ausgewählt werden sollte. Einige Punkte empfiehlt es sich unbedingt zu beachten. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Fakten vor, auf die Sie bei der Auswahl Ihres neuen Gameservers achten sollten:

  • 1. Vollständige Admin-Rechte unabdingbar:

    Die vollständige Kontrolle über den gehosteten Gameserver ist nicht nur vorteilhaft, sondern nahezu unerlässlich. Mithilfe der Admin-Rechte können Sie beispielsweise problemlos Zusatzsoftware installieren, ohne dass Sie auf die Hilfe des Supports angewiesen sind. Sie möchten aktiv im Spiel, mit Ihren Kollegen kommunizieren? Als Admin Ihres Gameservers können Sie mit wenigen Klicks TeamSpeak und Co. installieren. Und das, ohne auf andere angewiesen zu sein.

  • 2. Ausreichend Performance, damit das Zocken auch Spaß macht:

    Die ausreichende Performance ist selbstverständlich elementar für Ihren neuen Gameserver. Denn was nützt ein möglicherweise sogar überteuerter Server, wenn Sie Ihr bevorzugtes Game gar nicht spielen können? In der Regel können Sie sich bezüglich der Performance getrost auf die Worte der Webhoster verlassen. Oftmals sind die angebotenen Server für bestimmte Spiele aufbereitet. Nicht selten sind die jeweiligen Games in ihrer lauffähigen Version vorinstalliert, sodass sich dieser Arbeitsschritt für Sie erübrigt.

  • 3. Playerslots beachten:

    Hier sollten Sie stets darauf achten, dass mindestens ein Playerslot mehr als notwendig vorhanden ist. Wollen Sie beispielsweise 5on5 spielen, sollten mindestens elf Playerslots vorhanden sein.

  • 4. Zügige Anbindung des Rechenzentrums:

    Um die Gefahr von erhöhten Pings, Disconnects und Packet-Losses zu reduzieren ist es zwingend notwendig, dass das jeweils genutzte Rechenzentrum über eine schnelle Anbindung an den Backbone verfügt. Empfehlenswert ist eine Mindestanbindung von 100Gbit/s.

  • 5. Der Preis:

    Sicherlich erhoffen Sie sich, bei der Auswahl von Ihrem Gameserver den einen oder anderen Euro einzusparen. Allerdings sollte darunter keinesfalls die Qualität leiden. Wer oft und professionell zocken möchte, sollte auch bereit sein, dementsprechend zu zahlen.

Doch nicht nur der Gameserver an sich muss ausgewählt werden. Auch die Auswahl des Hosters bedarf einen besonderen Blick. Im World Wide Web gibt es mittlerweile zahlreiche Hosting-Anbieter, sodass besondere Ansprüche seitens der Kunden durchaus berechtigt sind. Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps, worauf Sie bei der Auswahl Ihres Hosting-Partners achten sollten:

  • 1. Kundenbewertungen:

    Ganz gleich, was im Internet gekauft/bestellt wird, der erste Blick wandert stets zu den vorhandenen Kundenbewertungen. Ebenso sollten Sie auch bei der Auswahl von einem Hosting-Anbieter verfahren. In den Kundenbewertungen finden Sie stets Fakten bezüglich der Qualität und Leistung eines Partners. Nach Kundenbewertungen von Trustpilot.com, ist z.B. einer der besten Anbieter für Gameserver-Hosting, im speziellen Minecraft Server, Host-Unlimited.de.

  • 2. Support und Backups:

    Ein herausragender Support ist unumgänglich. Idealerweile 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche. Per Mail, Telefon und vielleicht sogar Chat. So können Sie sicherstellen, dass Sie jederzeit einen Ansprechpartner haben, sofern Probleme auftreten sollten. Nicht zu vernachlässigen sind außerdem regelmäßig stattfindende Backups. Es wäre doch schade, wenn sämtliche Daten plötzlich aufgrund eines unvorhersehbaren Ereignisses unwiderruflich verloren gehen würden.

  • 3. Zahlungsarten:

    Verschiedene Zahlungsarten eines Hostinganbieters sprechen in der Regel für Seriosität. Partner, die ausschließlich eine Zahlungsart anbieten, sollten vorzugsweise vermieden werden.

  • 4. Qualität vs. Preis:

    Sicher sind wir alle irgendwo Sparfüchse. Bei der Auswahl von einem Hostinganbieter sollte jedoch keinesfalls der Preis im Vordergrund stehen. Wesentlich wichtiger ist die angebotene Qualität der Leistung. Performance, Backups, Support und Co. sind wesentliche Bestandteile eines sehr guten Hostingpartner. Entsprechende Preise sind hier selbstverständlich absolut berechtigt.

Die genannten Tipps sind selbstverständlich keine Garantie dafür, dass Sie Ihren perfekten Gameserver finden, aber sie sollten durchaus dazu beitragen, dass Sie mit Ihrem nächsten Server sorgenfreie Spielabenteuer erleben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *