Reseller Hosting Vergleich

*Alle Angaben ohne Gewähr – Alle Preise in EUR

Tipps zum Reseller Hosting und Vergleich

Reseller Hosting Angebote im Vergleich

Üblicherweise gehört ist das Hosten einer privaten Webseite Teil von einem Webhosting-Paket. Die Besitzer des jeweiligen Accounts haben bei Reseller-Hosting die Möglichkeit, den im Hostingpaket enthaltenden Speicherplatz an Dritte zu weiterzuverkaufen. Die Wiederverkäufer machen dabei dadurch Gewinn, dass sie die Dienste des jeweiligen Webhosting-Anbieters zu einem Großhandelspreis erwerben und dann zu einem höheren Preis wieder verkaufen können. Erhältlich sind dabei vor allem die Leistungen des ursprünglichen Hosting-Accounts. So können Teile der Bandbreite und des Speichervolumens weiterverkauft werden. Für die Rechenarbeit, die im Hintergrund betrieben werden muss, muss auch nicht extra auf den Server, der angemietet wurde, zurückgegriffen werden. Von Unternehmen wird das Reseller-Hosting oft dann genutzt, wenn sie eine eigne kleine Webhosting-Firma gründen wollen. Die in Reseller-Hosting-Paketen enthaltenden Tools ermöglichen es den Wiederverkäufern, Hosting-Pläne zu erstellen, die an ihre Bandbreite und Speicherkapazitäten angepasst sind und diese zu angemessen Preisen anzubieten. Reseller haben zudem die Möglichkeit, Namensservern und Bedienfeldern mit einem eigenen Branding anzubieten und können ihrem eigenen Webhosting-System so einen individuellen Touch verleihen.

Gewinnbringend Webhosting-Dienste verkaufen

Reseller Hosting Dienste werden besonders von Web-Integratoren, Webdesign-Firmen und Web-Entwicklern in Anspruch genommen. Wenn diese Unternehmen Hosting-Dienste anbieten, geschieht das entweder als Bonus für die Kunden oder ist erst gegen Zahlung eines zusätzlichen Geldbetrags möglich. Möchte sich jemand eine eigene Webhosting-Firma aufbauen, kann er selbstverständlich auch nur die Webhosting-Dienste anbieten und auf weitere Angebote verzichten. Um mit Hosting Diensten Gewinn machen zu können, ist es nicht nötig, über besonders gute oder tiefgehende technische Kenntnisse zu verfügen, was das Reseller-Hosting sehr einfach macht. Alles, was die Wiederverkäufer machen müssen, ist, mit den Kunden des jeweiligen Webhosting Dienstes in einem direkten Kontakt zu stehen. Der Kundendienst wird von dem Hosting-Anbieter des betreffenden Wiederverkäufers übernommen. Bis auf eventuell anfallende Software- und Hardware-Problem kümmert sich der Betreiber des jeweiligen Rechenzentrums um alles.

Die verschiedenen Reseller-Hosting-Pakete

Reseller-Hosting-Pakete sind in unterschiedlichen Angebotsvarianten erhältlich. Das macht es den Wiederverkäufern möglich, mehr Kundenkonten, die gleichzeitig über mehr Bandbreite und Hosting verfügen, anzubieten. Mehrgliederige Systeme, welche den Wert der Bandbreite oder des Speichers erhöhen, bilden die Basis von Hosting-Plänen. Der oberste Angebotsbereich enthält zumeist unbegrenzte Datenpläne, die den Wiederverkäufern viel Nutzen und etliche Gewinnmöglichkeiten bringen. Ermöglicht wird das dadurch, dass individuell zugeschnittene Hosting-Pläne zu festen Preisen an unbegrenzt viele Kunden verkauft werden.